AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsschluss und Zahlung
a) Die Anmeldung muss auf dem vorgesehenen Formblatt schriftlich, per e-Mail oder per Internet-Formular an den Veranstalter erfolgen. b) Mit der Anmeldung wird der Vertragsschluss verbindlich angeboten. Durch die schriftliche Bestätigung von unserer Seite, in der Regel innerhalb von 10 Werktagen, kommt der Vertragsschluss zustande. c) Mit der Anmeldebestätigung wird die Teilnehmergebühr fällig, zu entrichten auf folgendes Konto des Veranstalters: Harald Meuser SEB BLZ 200 101 11 Konto-Nr. 2792991201 d) Nach Eingang der Teilnahmegebühr erhält der Teilnehmer eine Bestätigung sowie weitere Unterlagen zur Veranstaltung.

2. Haftungsausschluss
Die Teilnehmer/Innen tragen die zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen und/oder ihrem KFZ verursachten Schäden. Eine Haftung des Veranstalters und/oder des Platzbesitzers ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer/Innen fahren auf eigene Gefahr. Sie verzichten – außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit – untereinander gegenseitig auf Ersatz etwaiger Schäden, soweit diese nicht durch einen Versicherer zu regulieren sind und nehmen diesen Verzicht gegenseitig an. Führen Teilnehmer/Innen ein nicht auf sie zugelassenes Fahrzeug, muss der Fahrzeughalter diesen Haftungsausschluss und die Anmeldung mit unterschreiben. Im übrigen ist die Haftung des Veranstalters und/oder des Eigentümers bzw. ggf. Besitzers des Übungsgeländes/-platzes bzw. der Übungsstrecke ausgeschlossen für Verletzungen von Körper, Leben und/oder Gesundheit, soweit dies nicht auf einer zumindest fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters und/oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Für sonstige Schäden, insbesondere Sach- und Vermögensschäden, ist die Haftung ausgeschlossen, soweit diese nicht zumindest auf grobfahrlässiger Pflichtverletzung beruhen.

3. Teilnahmebedingungen
Die Teilnehmer/Innen müssen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein. Das benutzte KFZ muss zum Straßenverkehr zugelassen, ordnungsgemäß versichert und in verkehrssicherem Zustand sein. Die Teilnehmer/Innen sind verpflichtet, komplette Schutzkleidung (Motorradhelm, -kombi oder -jacke und -hose, -handschuhe und -stiefel) zu tragen. Sie erklären, vor der Veranstaltung Alkohol, Medikamente oder sonstige Stoffe, welche die Fahrtüchtigkeit während der Veranstaltung beeinträchtigen können, nicht eingenommen zu haben. Anweisungen der Moderatoren/Innen sind zu befolgen. Bei groben Verstößen gegen diese können Teilnehmer/Innen ohne Anspruch auf Rückerstattung der Gebühr von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Werden bei der Veranstaltung Fotound/oder Filmaufnahmen von Teilnehmern/Innen gemacht, sind diese mit der Verwertung und Veröffentlichung durch den Veranstalter oder dessen Gehilfen einverstanden.

4. Änderungen und Absagen durch den Veranstalter
Der Veranstalter kann aus begründetem Anlass Programmänderungen vornehmen. Er kann Veranstaltungen bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl bis eine Woche vor Beginn absagen. Kurzfristigere Absagen oder Änderungen sind zulässig, wenn außerordentliche Gründe vorliegen, die nicht von dem Veranstalter zu vertreten sind. Über die Rückzahlung der Gebühr hinaus bestehen keine Ansprüche gegen den Veranstalter.

5. Rücktritt durch den/die Teilnehmer/innen Teilnehmer
Rücktritt durch den/die Teilnehmer/innen Teilnehmer können jederzeit schriftlich vor Veranstaltungsbeginn von der Buchung zurücktreten. a) Bei Absagen früher als 3 Wochen vor dem Veranstaltungstermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 15 % der Kursgebühren einbehalten. Bei Absagen kürzer als 3 Wochen vor dem Veranstaltungstermin beträgt die Gebühr 50 % der Kursgebühr. Bei Nichterscheinen ohne Absage besteht kein Erstattungsanspruch. b) Bis zum Veranstaltungsbeginn können sich Teilnehmer/Innen durch eine andere Person ersetzen lassen. Der Veranstalter kann dem Wechsel in der Person widersprechen, wenn begründete Interessen entgegenstehen .

6. Erklärung
Die Teilnehmer/Innen bestätigen durch ihre Unterschrift auf der Anmeldung bzw. mit Anklicken des entsprechenden Kästchens auf dem Online-Formular, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und anerkannt zu haben. Mit Eingang der Bestätigung der Anmeldung bei den Teilnehmern werden jene gegenüber den Beteiligten wirksam.

7. Gerichtsstand und Abschlussklausel
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Stade. Ist oder wird eine der obigen Bestimmungen unwirksam, berührt das die Wirksamkeit der übrigen nicht. Die Beteiligten werden die unwirksame/n Bestimmung/en durch solche ersetzen, die zulässig sind und dem gewollten möglichst nahe kommen.

Stand November 2009